Andrea Buday bei der Premiere im Wiener Lustspielhaus gesichtet

Veröffentlicht
v.l.n.r. Andrea Buday, Adi Hirschal (c) Philipp Lipiarski

Am 15. Juli, hieß es das erste Mal „Vorhang auf!“ für „Die Verliebten“ im Wiener Lustspielhaus, Am Hof. Das bereits für 2020 geplante Stück von Goldoni wurde im barocken Lustspielhaus-Zelt, mit zahlreicher Prominenz im Publikum, aufgeführt.

Bei sommerlichen 30 Grad und einem hitzig-witzigen Stück freuten sich alle Gäste, endlich wieder in den Genuss von amüsantem Schauspiel zu kommen, welches im Wiener Lustspielhaus seit 17 Jahren Tradition hat. Nachdem das beliebte mobile Theater 2020 für ein Jahr pausieren musste, waren die Gäste umso glücklicher, endlich wieder auf Wienerisch unterhalten zu werden. Heuer führte Maddalena Hirschal, die Tochter des Lustpielhaus-Gründers Adi Hirschal, das erste Mal selbst Regie, schrieb das Buch und war außerdem für die Kostüme verantwortlich. Eine Meisterleistung, die nach zwei Stunden Aufführung mit tosendem Applaus belohnt wurde.

Prominente Gäste des Abends, die bei der Premiere mit Adi und Maddalena Hirschal, dem Ensemble und dem Wiener Lustspielhaus-Team gefeiert haben, waren unter anderem: Esther Schweins (Schauspielerin), Robert Finster (Schauspieler), Harald Serafin (Sänger), Toni Faber(Dompfarrer), Stefano Bernardin (Schauspieler), Hannes Nedbal(Tänzer), Richard Lugner (Unternehmer), Helene Stupnicki(Schauspielerin), Christian Strasser (Schauspieler), Gerhard Kasal (Schauspieler), Birgit Sarata (Sängerin), Christine Marek(Politikerin), Christiane Bertolini (Unternehmerin), Sergei Dreznin (Pianist),  uvm.

Christina Lugner bei der Eröffnung von Jürgen Steinbrecher´s CASA DEL VINO

Veröffentlicht
© Conny de Beauclair

Die Protagonistin des neuen Tussi-Cats Songs “Mein Avatar” – Christina Lugner – ließ es sich nicht nehmen, bei der Eröffnung von Jürgen Steinbrecher´s CASA DEL VINO in Ternitz vorbeizuschauen. 

Unter kulinarischer „Oberaufsicht“ von Sterne- und TV-Koch JOHANN LAFER verzauberten der renommierte Pâtissier und Konditor-Weltmeister BERND SIEFERT (aus Michelstadt im Odenwald), der Wiener Haubenkoch CHRISTIAN DOMSCHITZ (Restaurant „Vestibül“), BERND MAIER (Küchenchef im Hotel Falkensteiner Schladming), JÖRG LEROY (ehem. Küchenchef bei Johann Lafer), STEFANO SUICH (Begründer der WürzWerk Manufaktur), RAPHAEL IANNIELLO die Gäste. Unterstützt wurden die Herren von weiteren Top-Köchen aus Österreich und unseren Nachbarländern. Johann Lafer persönlich versorgte die Gäste an seiner Grillstation unter anderem mit fabelhaften Tomahawks und Prime Ribs.

© Conny de Beauclair

Natürlich wurde nicht nur exzellent gespeist, sondern auch hochkarätige Weine kredenzt. Da in der neuen Vinothek Steinbrecher’s Leidenschaft für deutsche Weissweine viel Platz eingeräumt wird, präsentierten die Spitzenwinzer ihre Weine persönlich: Roman Niewodniczanski vom Weingut Van Volxem (Saar), berühmt für außergewöhnliche Rieslinge. August Kesseler vom vielprämierten Weingut Kesseler aus dem Rheingau, das auch den meisten Pinot Noir-Fans ein Begriff ist. Tanja Görgen-Eifel vom traditionsreichen (seit 1642) Weingut Eifel-Pfeiffer aus Trittenheim, dem Herzen des Weinbaugebiets Mosel.

Italofeeling mitten in Wien

Veröffentlicht
© AS-Foto Albert Stern

Der Schauspieler Stefan McDonald ist vielen von uns bekannt. Aus diversen Rollen für TV und Kino in Tatort, Mission Impossible 5 und natürlich aus zahlreichen Werbespots wie etwa einem von XXXLutz oder die Ankündigung zur Euro 2021. Er war der Initiator eines gemütlichen Zusammenkommens im SOTH.kitchen im 6. Wiener Gemeindebezirk. Hier kann man in bester Atmosphäre sensationelle Qualität genießen, die noch dazu in der Show-Küche zubereitet wird. Etliche Promis wie etwa Reinhard Novak, Martin Oberhauser, Niddl Stelzl und Peter Dobcak folgten seinem Ruf. Genauso wie die TussiCats Gabriella und Daniela. Und sie brachten 3 Geschenkspackerln mit Cd’s mit, die versteigert werden. Der Gewinn kommt dann dem St. Anna Kinderspital zugute. 

Mehr Information: https://sothkitchen.com/
 

Jaja die Liebe …

Veröffentlicht
© privat

Heuer wird das 25-jährige Jubiläum für „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ gefeiert.  In zehn neuen Folgen begleitet heuer zum zweiten Mal Nina Horowitz  Menschen aus ganz Österreich auf ihrer Suche nach dem ganz persönlichen Liebesglück.

© privat

Bei der Presseparty am Loveboat gings lustig zu und mit dabei Gabriella und Daniela von den TussiCats. Suchen sie etwa einen neuen Partner? Daniela nicht – sie ist seit geraumer Zeit glücklich verheiratet. Aber Gabriella ist dieses mal life dabei und auf der Suche nach einem Partner der sie so nimmt, wie sie ist.

Lang lang ists her …

Veröffentlicht
   
© Charly Swoboda – Photovision on mediafreedom.at

Schon vor geraumer Zeit haben Daniela Haag und Gabriella Mühlbauer auf sich aufmerksam gemacht. Und zwar mit ihrer Band Lipstick. Und sie waren einige Male als Testimonials tätig. Etwa für den Twingo.

Danke dass Ihr dabei wart

Veröffentlicht

Vielen vielen Dank an all unsere Gäste, dass Ihr zu unserer CD-Präsentation von “Mein Avatar” gekommen seid. Wir hätten liebend gern Euch alle dabei gehabt, aber leider waren wir auf Grund von COVID sehr sehr eingeschränkt. Aber wir freuen uns irre drüber, wenn Ihr auf Youtube unser Video anschaut und unseren Kanal abonniert, denn schon bald bringen wir unseren nächsten Song heraus. https://www.youtube.com/watch?v=DUzU-iNCtUI

Die TussiCats rockten die summerstage

Veröffentlicht

„Mein Avatar“ (produziert in Los Angeles!) erzählt von einer vernachlässigten Frau (im Video schlüpft Society-Lady Christina „Mausi“ Lugner in diese Rolle), die sich im Internet herumtreibt bzw. in eine digitale Parallelwelt flüchtet und sich dort verliebt. Als es nach einigem Hin und Her endlich zu einem „realen“ Treffen kommt, erkennt sie in dem Avatar ihren Ehemann (Promi-Figaro Josef Winkler gibt im Video den Gatten) – und umgekehrt. Fazit: Es ist nie zu spät, seine alte, große Liebe wieder neu zu entdecken, sofern man sich ein wenig Zeit füreinander nimmt.

Peter Roberts @ Photo by Gabriel Jones

 

Produziert wurde „Mein Avatar“ von dem fünffach Grammy-Nominierten Wiener Peter Roberts, der vor rund 35 Jahren nach Los Angeles auswanderte und dort mit seinem Tonstudio Blue Danube Music als Producer, Songwriter und Musiker Karriere machte. So schrieb bzw. produzierte er Songs für George Benson, La Toya Jackson, Irene Cara und viele mehr. Auch als Komponist für Film & Fernsehen hat er sich in den USA einen Namen gemacht. Peter Roberts zeichnet auch für Mix & Mastering bei „Mein Avatar“ verantwortlich. Und – ein dritter Song ist bereits in Planung.